Geschichte des SMMV

Geschichte des SMMV

Vom Saurer, Berna, FBW, Mowag, Willys-Jeep, Dodge, GMC, Allis Chalmers, Condor, Uranus, Haflinger, Michigan, Hürlimann, Bührer, Vevey, Ward-la-France, Diamond, Atlantic, Hough bis zum Caterpillar…

…wer viele Erinnerungen an diese Fahrzeuge hat oder wer ganz einfach Interesse und Freude daran hatte, ist in unserem Verein am richtigen Ort. Er hat hier die Möglichkeit diese legendären und historischen Fahrzeuge in Original zu betrachten, an ihnen zu arbeiten oder sogar einmal zu fahren.

Zu diesem Zweck wurde am 22. Juli 1992 unter dem Namen Schweizer Militär-Motorwagen-Verein – kurz SMMV von 16 Mitgliedern ein Verein gegründet.

Das Ziel dieses Vereins ist das Erhalten von historischen Armeefahrzeugen, die vor allem in der Schweizer Armee eingesetzt worden sind. Die vereinseigenen und privaten Oldies werden an diversen Anlässen ausgestellt oder gefahren.

Der Verein befasst sich zudem mit der Inverkehrssetzung dieser Veteranen. Regelmässig werden die Mitglieder über neue Gesetze und Verordnungen, sowie die aktuellen Anlässe mit alten, historischen Veteranenfahrzeuge in der Schweiz informiert.

Als Gründungsgeschenk hat der Verein einen SAURER 2CM, mit Kommandoaufbau Ex SE-403 erhalten. Dieses Fahrzeug ist unterdessen als grosses Bürofahrzeug eingerichtet. Im zweiten Vereinsjahr schenkten einige Mitglieder dem Verein einen SAURER M6 mit Jahrgang 1940, sowie einen MOWAG Kdo 4,5 t mit Kommandoaufbau. Der MOWAG ist als kleines Bürofahrzeug ausgebaut und vollständig restauriert. Als jüngste Schenkung eines Vereinsmitgliedes können wir einen SAURER 2DM vermelden. Dieses Fahrzeug ist mechanisch in einem hervorragenden Zustand.

Diese Vereinsfahrzeuge werden in Fronarbeit von einigen Mitgliedern restauriert. Ersatzteile und Material dafür werden teilweise von Sponsoren gestiftet.

Der Mitgliederbeitrag beträgt seit dem 1.1.2006 Fr. 70.- pro Jahr. Darin inbegriffen sind vier Ausgaben des einzigartigen und führenden Publikationsorgans über die Schweizer Veteranenfahrzeuge “Federblatt – Historischer Schweizer Fahrzeugbau”.

Im Federblatt sind jeweils viele interessante Berichte mit Fotos zu den in der Schweiz hergestellten Fahrzeugen enthalten. Zudem sind im Federblatt alle aktuellen Daten über Ausstellungen und Besichtigungen aufgeführt.

Für Sponsoren ab Fr. 100.- gibt es eine nummerierte Gönnerurkunde. Es stehen drei Motive in jeweils vier verschiedenen Sprachen zur Auswahl.

Allen, die diesen Verein in irgendwelcher Form unterstützen, danke ich an dieser Stelle ganz herzlich.

Markus Fischer, Präsident